Dr. Ingo Friedrich – Vizepräsident des Europäischen Parlaments a.D.

Bühringerstraße 12  D-91710 Gunzenhausen  Telefon: 00 49 / 98 31 83 73 eMail: Kontakt@Ingo-Friedrich.de

Lebenslauf CSU/EVP Erfolge Fotos Kontakt Impressum §§§ Gästebuch


Dr. Ingo Friedrich mit Britta Friedrich

Lebenslauf

Dr. Ingo Friedrich, Dipl.-Volkswirt, verheiratet mit Britta Friedrich, zwei Kinder
Vizepräsident des Europäischen Parlaments a.D.
Mitglied im CSU-Parteivorstand
Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats
Schatzmeister der Hanns-Seidel-Stiftung
Präsident der Finanzstiftung der Europäische Volkspartei (EVP / EPP)

Dr. Ingo Friedrich

Ausbildung und Berufliche Tätigkeit

1961 –
Abitur
1961 – 1963
Wehrdienst (Hauptmann d.R.)
1967
Examen als Diplom-Volkswirt
1970
Leitender Angestellter in der Elektroindustrie
1971
Promotion zum Dr. rer. pol.
1978 – 1980
Leiter des Vorstandsbüros in einem internationalen Elektrounternehmen in Stuttgart
2006 – 2009
Dozent an der Fachhochschule Ansbach im Fachbereich European Business
2015 – 2018
Präsident der Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth

Dr. Ingo Friedrich Dr. Ingo Friedrich im CSU Parteivorstand

Parteiämter

1963 –
Mitglied des Bezirksvorstands der CSU Mittelfranken
1968 – 1972
Bezirksvorsitzender der Jungen Union Mittelfranken
1972 – 1983
CSU-Kreisvorsitzender im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
1985 –
Präsidiumsmitglied des Wirtschaftsbeirats der CSU
1989 –
Mitglied des Parteivorstands der CSU
1992 – 1999
Vorsitzender der CSU-Europagruppe im Europäischen Parlament
1993 – 2010
Landesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CSU
1993 – 2011
Stellvertretender EAK-Bundesvorsitzender
1993 – 2011
Stellvertretender CSU-Parteivorsitzender
1996 –
Vorstandsmitglied (Schatzmeister und anschließend Chef der Finanzstiftung) der Europäischen Volkspartei (EVP), dem Zusammenschluss der christdemokratischen Parteien Europas.
1999 – 2000
Stimmführer der europäischen Christdemokraten im Grundrechtekonvent

Öffentliche Ämter

1972 – 1975
Stadtrat in Gunzenhausen
1972 – 2004
Kreisrat im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
1979 – 2009
Mitglied des Europäischen Parlaments
Mitglied im Ausschuss für konstitutionelle Fragen
(davor Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung, Mitglied der Delegation Iran; davor Mitglied der Delegation EU-Ungarn)
1999 – 2007
Vizepräsident des Europäischen Parlaments
2007 – 2009
Quästor im Präsidium des Europäischen Parlaments
2009 –
Ehrenmitglied des Europäischen Parlaments

Dr. Ingo Friedrich

Ehrenämter

1981 – 2011
Vizepräsident der Internationalen Paneuropa-Union
1984 – 1990
Präsident der Europäischen Mittelstands-Union (EMSU)
1990 – 1999
Präsident des Europäischen Mittelstandsforums
1991
Gründungsvorsitzender der Europäischen Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung
1991
Gründer des «Diskussionskreises Mittelstand im Europäischen Parlament»
1996 –
Wahl in den EVP-Vorstand, zunächst als Schatzmeister
und ab 2014 als Präsident der Finanzstiftung
1997 –
Mitglied der 40-köpfigen Mitgliederversammlung der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
1998 –
Ehrenvorsitzender der Europäischen Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung
2001 – 2014
Präsident der Europäischen Bewegung Bayern (EBB)
2006 –
Ehrenmitglied der Vereinigung Europäischer Journalisten (VEJ)
2009 –
Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats
2011 –
Schatzmeister der Hanns-Seidel-Stiftung
2015 –
Präsident der Finanzstiftung der EVP

Dr. Ingo Friedrich Dr. Ingo Friedrich wird mit der Europamedaille Kaiser Karl IV., der Fördergesellschaft für Europäische Kommunikation (FEK) e.V., ausgezeichnet.

Orden

Bayerischer Verdienstorden
Großes Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland
Verdienstorden der Republik Österreich
«Prix du Mérite Européen» in Gold (Luxemburg)
Robert-Schuman-Medaille der EVP-ED-Fraktion im Europäischen Parlament
Europäischer Ehrensenator der Union Europäischer Föderalisten (UEF)
Fürst Trpimir Orden der Republik Kroatien
Europamedaille Karl IV. der Fördergesellschaft für Europäische Kommunikation (FEK) e.V.
Europäischer Elite Mittelstandspreis (Kontinentalstufe)

Stand: 26. Oktober 2018